Moderne Kameras liefern bei Aufnahmen im RAW Format eine Menge an Informationen, deren wahres Potential sich erst in der digitalen Dunkelkammer erschließt. Gänzlich ohne Bildbearbeitung zeigen viele Aufnahmen dem Betrachter nur einen Bruchteil der Faszination, der in ihnen verborgen liegt.

Im Umkehrschluss verhalten wir uns als Fotografen heute im Augenblick der Aufnahme ganz anders, wenn wir wissen, welche Möglichkeiten der Nachbearbeitung noch zur Verfügung stehen. Wir machen in vielen Situationen, in denen wir früher auf ein Foto verzichtet hätten,  Aufnahmen von unvergesslicher Intensität. 

Die Bildbearbeitung ist zu einem wichtigen Teil des kreativen Schöpfungsprozesses geworden. 

Der Quasi-Standard in der digitalen Bildbearbeitung ist Adobe Lightroom Classic. Über die Jahre hinweg hat sich dieses Programm von einer Bilddatenbank mit integriertem RAW-Kononverter zu einem wirklich umfangreichen und wertvollem Werkzeug zur Bildbearbeitung entwickelt.

In der aktuellen Version verfügt es über so viele Funktionen, dass für Naturfotografen nur in sehr wenigen Anwendungsfällen noch eine Bearbeitung in Photoshop wirklich notwendig ist. 

Die Schattenseite dieser Entwicklung ist allerdings, dass Lightroom nicht nur immer mächtiger, sondern auch immer unübersichtlicher wurde.

Hier soll mein Kursangebot Abhilfe schaffen. Nach Ihren Vorstellungen beschäftigen wir uns in diesem Kurs genau mit den Themen, die Sie interessieren. 

Alternativ schilden Sie mir gerne im Vorfeld, welche Themen Sie bei der Bildbearbeitung vor besondere Herausforderungen stellen. Ich zeige Ihnen dann gerne die Lösungswege in Lightroom auf, mit denen Sie genau diese Aufgaben möglichst einfach meistern werden.

Wie bei allen meinen Workshopangeboten, stehen Sie auch hier mit Ihren individuellen Anforderungen im Mittelpunkt.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist die Teilnehmerzahl bei diesem Workshop auf zwei Personen beschränkt. Meine langjährige didaktische Erfahrung im Bereich EDV-Unterricht an der Universität Würzburg hat mir gezeigt, dass sich wirklich komplexe Themen nur in sehr kleinen Gruppen wirklich effizient vermitteln lassen.

 

Hier einige Anregungen für mögliche Themen des Kleingruppen-Workshops:

  • Vom Import zur Ausgabe - Ein sinnvoller Workflow in Lightroom Classic
  • Spannende und kontrastreiche Bilder
  • Bilder richtig schärfen
  • Rauschen in der Ausgabe minimieren
  • Optimieren statt manipulieren - Ehrliche Bearbeitung für die Anforderungen von Naturfotografen
  • Effizient sortieren und verschlagworten
  • Verwendung eines Grafik-Tablets
  • Koordination von Lightroom Classic mit Lightroom CC
  • Aufnahmeserien ökonomisch auswerten - Bilder schneller löschen
  • Problembilder retten
  • Arbeitsschritte automatisieren
  • Sammlungen organisieren 

Stellen Sie sich aus diesen Vorschlägen oder eigenen Ideen ihren ganz persönlichen Tag zusammen. Darüber hinaus bringen Sie einfach einige der Bilder, die Sie gerne bearbeitet sehen möchten, einfach im RAW Format mit. Wir erarbeiten gerne anhand dieser Aufnahmen für Sie passende Bildergebnisse.

 

Organisatorisches:

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 2 Personen begrenzt
  • Der Kurs findet entweder in Berlin oder Aub bei Würzburg statt
  • Die Kosten belaufen sich für eine Person auf 249 EUR (Halber Tag) und 489 EUR (ganzer Tag).  Für zwei Personen betragen die Kosten 376 EUR (138 EUR pro Person/halber Tag) und 610 EUR (305 EUR pro Person/ganzer Tag)
  • Sie erhalten  25% Rabatt auf alle Bildbearbeitungskurse, wenn Sie schon einmal an einem Workshop bei mit teilgenommen haben
  • Alkoholfreie Getränke und Kaffee/Tee sind im Preis enthalten
  • Kursbeginn und Kursende nach individueller Vereinbarung

Benötigte Ausrüstung:

  • Eigener Laptop mit der aktuellen Version von Lightroom Classic 
  • Bilddateien im RAW-Format
  • Notizblock/Tablet für Aufzeichnungen

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen können Sie hier gerne herunterladen:
Teilnahmebedingungen
Anmeldeformular

Gerne erhalten Sie diese auch per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder fordern diese auch gerne telefonisch an unter der Nummer 09335/21543-7.

Zum Seitenanfang